Spieler angemeldet: 3.146 Online: 8
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen
 

Sie können sich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier herunterladen:
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Spielregeln

  1. Sollte ein Benutzer Fehler im Spiel entdecken, sind diese unverzüglich dem Support mit einer möglichst genauen Fehlerbeschreibung zu melden. Der Betreiber behält sich vor, nach Identifizierung des Fehlers zu protokollieren, welche Spieler diesen Fehler wissentlich weiterhin ausnutzen um sich dadurch Vorteile gegenüber anderen Spielern zu verschaffen. Jeder gemeldete Fehler, der sich als schwerwiegender Fehler herausstellt wird nach dem Ermessen des Supporters belohnt.
  2. Das künstliche aufbauen "Pushen" eines Accounts (auch der Versuch) durch Angriffe oder durch den Handel ist strengstens verboten und wird mit Verwarnung und/oder Sperrung geahndet. Angriffe die nur dem Zweck dienen, Gebäude zu übertragen werden bei rechtzeitiger Erkennung zurückgezogen. Gebäudeveränderungen durch Push- Angriffe, die erst nach dem Kampf bemerkt werden, werden einseitig zurückgerechnet, d.h. die Gebäude werden nur auf der Seite des Gewinners wieder abgezogen. Die Entscheidung ob ein Angriff ein Push- Angriff ist, liegt im Ermessen des Supporters. Dieser ist verpflichtet, in schwierigen Fällen Rücksprache mit dem Operation-Weltherrschaft-Team zu halten.
  3. Desweiteren ist es untersagt, andere Teilnehmer von Operation- Weltherrschaft dazu zu zwingen, einen für sie verlustreichen Kampf zu führen. Jede Art von Erpressung oder Zwang in dem zuvor beschriebenen Zusammenhang führt zur sofortigen Löschung des Spielers, der gegen diese Regel verstößt. Dies gilt auch für jede weitere Art von Erpressung im Spiel (z.B. jemanden zwingen, die Allianz-Kasse zu überweisen, usw.).
  4. Wer sog. Bugs (Fehler) bewusst ausnutzt, um sich oder anderen einen Vorteil zu verschaffen, verliert automatisch das Recht, an Operation- Weltherrschaft teilzunehmen, was zur sofortigen Löschung des betroffenen Accounts führt.
  5. Es ist nicht erlaubt, andere Accounts zu verwalten (Sitten). Ein Verstoß führt zur Verwarnung bzw. Sperrung aller beteiligten Accounts.
  6. Supportanfragen werden immer so schnell wie möglich bearbeitet.Der Administrator ist nicht verpflichtet, Support zu leisten. Der Support ist eine reine Serviceleistung; Auf eine sofortige Bearbeitung besteht kein Recht. Die Supportanfragen werden nach der Zeit an der sie eingetroffen sind bearbeitet.
  7. Belästigungen: Belästigungen sind spielbezogene Handlungen, die Aufgrund ihrer Häufigkeit eindeutig als nicht Sinnvoll, bezogen auf das Spielgeschehen, angesehen werden können. Darunter fallen z.B. verschicken von vielen oder beleidigenden InGame- Nachrichten an einen/mehrere Spieler, wiederholtes starten und zurückziehen von Angriffen und Spionageangriffen. Verstöße gegen die Regel werden mit Verwarnung/Sperre geahndet. Es liegt im Ermessen des Supporters Belästigungen zu definieren und entsprechend zu bestrafen.
  8. Nur 1 Account pro Person!
  9. Trusts: Bei mehreren Spielern in einem Netzwerk/ Computer, ist ein Trust zu beantragen (Support-Ticket)!
  10. Pornographische oder gegen sonstige Gesetze verstoßende Bezeichnungen, Landnamen, Texte, Bilder sind verboten!
  11. Angriffe, die bewusst verlustreich geführt werden, nur um die Flotte des Gegners auszuspionieren, sind verboten!
  12. Die Nutzung von Skripten, Auto-Refresh Funtkionen des Browsers, etc. sind nicht erlaubt! Jedwede Automatisierung von Spielvorgängen ist nicht erlaubt!
  13. Beleg- und Schutzangriffe sind nicht erlaubt!
  14. Allianzaustritte bzw. Allianzauflösungen, die unter anderem das Ziel haben, ehemalige Mitglieder der Allianz/ den Austretenden anzugreifen, sind bis 48h nach Austritt/ Auflösung verboten und werden wie Pushen bestraft!

 
 


Copyright © 2001-2007 Christoph Süß
playzo.de - Dein Spieleportal!